Autor: webgo-admin

Wir erinnern uns an Air Berlin

Airt Berlin war die zweitgrößte deutsche Airline. Doch 2017 musste sie die Eröffnung eines Insolvenzverfahren beantragen.

Die Corona-Krise setzt Fluggesellschaften weltweit zu. Die deutsche Lufthansa hat bereits Anfang April den Flugbetrieb von Germanwings eingestellt. Eventuell werden weitere Opfer der Pandemie in der Aviation-Industrie folgen.

Daher wollen wir uns an Air Berlin erinnern. Air Berlin war eine international tätige Airline mit Sitz in Berlin. 2017 musste sie dann Insolvenz anmelden. Die Flugzeuge der Berliner Airline wurden an verschiedene Fluggesellschaften aufgeteilt und die Slots neu vergeben. Unter anderem griffen die Lufthansa und Lauda Motion zu.

Neues über Corona-Flugausfälle…

Wir haben jetzt schon häufiger über die Corona-Flugausfälle berichtet. Diese Internetseite ist ziemlich interessant.

Ja, auch jetzt geht es wieder um Flugausfälle. Wir haben im Internet eine „Elektronische Datenbank für Flug-Ausfälle“ (kurz: ef-a) gefunden. Hier kann man ganz einfach seine ausgefallenen Flüge mit einer kurzen Angabe des Grundes der Annullierung eintragen. Danach bekommt man ein kurzes Feedback.

Geld für ausgefallene Flüge?

Durch den neuartigen Corona-Virus fallen viele Flüge aus. Kann man sein Geld für das Flugticket von der Fluggesellschaft zurückverlangen?

Es ist verständlich, dass die Airlines viele Flüge annullieren. Die Covid-19-Pandemie zwingt sie mehr oder weniger dazu. Aber was ist, wenn man bereits vor vielen Monaten ein Ticket gebucht hat und nun kurz vor der Reise mitbekommt, dass die Fluggesellschaft den Flug ersatzlos gestrichen hat?

In einem Interview mit dem Unternehmen Aviclaim fragt expertentesten.de spezifisch über die Situation nach. Leider ist es so, dass die Corona-Situation die Fluggesellschaften nicht zu einer Entschädigungszahlung zwingen kann. Jedoch muss der Ticketpreis erstattet werden.

Jedoch plant die Bundesregierung zur Zeit, auch Gutscheine statt einer Rückzahlung des Tickets zu ermöglichen, um die Airlines (oder auch andere Veranstalter von Events) zu entlasten.

Trotzdem lohnt es sich, die gegancelten Flüge auf Entschädigung zu prüfen!

Wie geht es nun mit der Bahn weiter?

Die Aviation-Industrie wurde hart vom Corona-Virus getroffen. Es fahren auch weniger Züge. Wird das auch etwas an unserem Reiseverhalten ändern?

Obwohl aufgrund des Virus auch einige Züge ausfallen müssen, so sind die Airline doch wesentlich härter von der Situation betroffen. Wie wird es also nach der Krise weitergehen? Vielleicht ändert sich ja unser Reiseverhalten und wir werden uns tatsächlich mehr auf der Schiene fortbewegen. Das wäre ja auch immerhin gut für die Umwelt…

Das Corona-Virus und das Reisen

Der Corona-Virus hat die Welt zurzeit voll im Griff. Flugzeuge fliegen fast gar nicht mehr und die meisten Menschen bleiben zuhause.

Die neue Corona-Pandemie spielt eine zentrale Rolle in diesen Tagen. Reisen ist nicht mehr möglich. Viele Flüge werden annulliert. Aber was sind unsere Rechte in diesen Fällen? Auf YouTube haben wir ein interessantes Video gefunden, dass uns über unsere Rechte aufklärt.

Das sind Eure Fluggastrechte während der Corona-Pandemie

Hoffen wir, dass die Situation nicht mehr all zu lange anhält und wir uns bald wieder auf Reisen begeben können.

Bis dahin, bitte bleibt so gut es geht zuhause! Und bleibt gesund!!

Was ist ENVOYER?

ENVOYER ist französisch und heißt so viel wie „versenden“ oder „verschicken“. So kann man jemanden einkaufen schicken („envoyer quelqu’un à faire de courses“) oder auch einen Brief an seine Freunde schicken („envoyer une lettre“).

Aber was ist ENVOYER.DE? Wir wollen das Internet nutzen, um Geschichten über die Themen „Reisen“ und „Liftstyle“ um die Welt zu schicken. Wenn Ihr also gerne reist und auf der Suche nach einem neuen reiseziel seid, dann werdet Ihr hier sicher etws interessantes für Euch finden.

Wir freuen uns über jeden netten Kommentar! 🙂