Spartipps für Ihre Flugreise

Rechtzeitig buchen oder Last-Minute-Angebote nutzen

Das ist fast schon die goldene Regel beim Reisen und sollte unbedingt beachtet werden. Fangen Sie an, Ihre Reise frühzeitig zu planen und buchen Sie Flüge und Unterkunft schnellstmöglich. Grundsätzlich gilt, je kurzfristiger Sie vor Ihrer geplanten Reise nach Flügen und Übernachtungsmöglichkeiten suchen, desto weniger Auswahl haben Sie und desto höher werden die Preise. Erst Last-Minute-Angebote werden dann wieder günstiger, wobei hier nur sehr flexible Urlauber fündig werden, da sowohl Reisedestination als auch -zeitraum so akzeptiert werden müssen, wie sie verfügbar sind. Je mehr Sie Ihre Auswahl einschränken, desto schwieriger wird es werden, ein passendes (und wirklich günstiges) Last-Minute-Angebot zu finden.

Pauschalangebote wählen

Tatsächlich ist dies ein Spartipp, den viele unterschätzen! Oft wird nämlich davon ausgegangen, dass Pauschalangebote teurer sind, als eine selbst zusammengestellte Reise. Schließlich wird es dem Reisenden ja so auch sehr bequem gemacht. In der Realität ist jedoch das Gegenteil der Fall; durch Partnerkonditionen für den buchenden Reiseveranstalter sind Paketpreise oft preislich vorteilhafter, als wenn Sie jedes Element separat buchen. Natürlich muss eine Pauschalreise aber auch zu Ihrem Reisestil und Ihren Vorstellungen passen, während Strandurlaube und Städtetrips sich sehr für Hotel-Flug-Kombinationen anbieten, sind Backpacker-Reisen und Roadtrips mit dem Auto nur schwer als Paket zu finden. Auch, wer lieber in einer Ferienwohnung übernachtet, als im Hotel, wird dies wahrscheinlich eigenständig buchen müssen. 

Nebensaison buchen

Informieren Sie sich im Vorfeld unbedingt über die beliebtesten Reisezeiten für Ihre Wunschdestination und versuchen Sie entsprechend Randzeiten zu buchen, welche noch ähnliche Klimabedingungen bieten, aber schon als Nebensaison gelten. So können Sie insbesondere bei Unterkünften und Aktivitäten vor Ort viel Geld sparen. In Südostasien ist der letzte Monat der Regensaison beispielweise nicht mehr so nass wie die Monate davor und das Klima ist schon deutlich angenehmer. Wenn Sie also mit dem einen oder anderen Schauer leben können, ist dies ein guter Kompromiss, um günstiger zu reisen. Insbesondere für Familien mit Kindern ist es natürlich schwierig, außerhalb der Ferienzeiten zu verreisen. In diesem Fall lohnt es sich vor allem frühzeitig zu buchen und Preise auf verschiedenen Seiten zu vergleichen, um günstigere Preise zu erhaschen.

Sparen bei der Anreise

Es lässt sich auch bei der Anreise Geld sparen! Durch steigende Benzinpreise und Mautgebühren lohnt sich die komplette Anreise mit dem Auto meist nur bei Reisen in Nachbarländer und wenn vor Ort zwingend ein Auto gebraucht oder gewünscht wird. Auch hier sollte man aber zumindest einmal durchrechnen, ob sich die Anreise mit dem Flugzeug in der Kombination mit einem Mietwagen nicht doch lohnt. Denn in vielen Ländern gibt es mittlerweile sehr günstige Mietwagenanbieter, die oft auch einen Sitz an großen Flughäfen haben; so dass Sie direkt vom Flugziel ins Auto steigen können! Wer einen Städtetrip oder Strandurlaub plant, kommt in Regel aber auch ohne Mietwagen vor Ort bestens aus und schont somit nicht nur den Geldbeutel sondern auch die Umwelt!

Für die Anreise zum Flughafen bieten sich bei besonders kleinem Budget oder leichtem Gepäck die öffentlichen Verkehrsmittel an. Wer mit großer Familie und/oder viel Gepäck reist oder mehrere Stunden vom nächsten Flughafen entfernt wohnt, wird aber wahrscheinlich die Anreise mit dem Auto vorziehen. In diesem Fall lohnt es sich, die Angebote von privaten Parkplatzanbietern mit denen von Offiziellen Flughafenparkplätzen zu vergleichen, da hier das Fahrzeug meist günstiger abgestellt werden kann. Die Preisdifferenz erklärt sich in der Regel durch eine größere Entfernung zum Flughafen, der Transfer wird aber entweder durch einen Shuttlebus oder einen Fahrdienst mit Valet-Service sichergestellt und wird meist in nur wenigen Fahrminuten absolviert. Zeit verlieren Sie also kaum, zumal ja die nervenaufreibende Parkplatzsuche am Flughafen entfällt. Für einen Überblick über verschiedene Tarife und enthaltene Leistungen haben sich Vergleichsseiten wie Fluparks bewährt. Suchen Sie zum Beispiel einen günstigen Anbieter fürs Parken am Stuttgart Flughafen, geben Sie auf der entsprechenden Flughafenseite bei Fluparks einfach Ihre Reisedaten ein und bekommen dann eine praktische Übersicht aller verfügbaren Parkplätze geliefert. So sparen Sie sich das mühsame Heraussuchen aller Alternativen und parken dennoch zum Bestpreis.

Alternativen zum Hotel suchen

Wer auf den Komfort und die Verpflegung eines Hotels verzichten kann, findet eine Vielzahl von alternativen Angeboten mit hohem Einsparpotenzial. Hostels bieten beispielsweise häufig sehr günstige Zimmer an, insbesondere, wenn Sie bereit sind sich dieses mit anderen Reisenden zu teilen. Diese Mehrbettzimmer haben in der Regel Platz für 4-24 Reisende und beherbergen nur Männer, nur Frauen oder beide Geschlechter. Jeder Zimmerbewohner verfügt dann über einen eigenen (abschließbaren) Spind und Wertsachen können meist im Safe an der Rezeption verwahrt werden. Wer mehr Ruhe braucht oder schlichtweg keine Zimmermitbewohner haben möchte, kann in vielen Hostels auch ein Einzel- oder Doppelzimmer wählen. Auch diese sind oft deutlich günstiger als Hotelzimmer, da die Zimmer meist über kein eigenes Bad verfügen. Stattdessen befinden sich mehrere Toiletten und Duschen auf jedem Gang und werden dann von den Hostelgästen geteilt. Durch die oft nur simple Ausstattung und das Teilen von Zimmer und/oder Bad mit anderen eignen sich Hostels vor allem für junge und budgetbewusste Reisende. Dafür lernt man oft viele verschiedene Menschen aus aller Welt kennen und findet vielleicht eine Reisebekanntschaft, mit der der Zielort dann gemeinsam erkundet werden kann.

Auch Ferienwohnungen bzw. auf AirBnB angebotene Wohnungen oder Zimmer gibt es meist in verschiedenen Preisklassen. Am günstigsten ist es auch hier, wenn man sich die Unterkunft mit anderen teilt. Das bedeutet, dass man zwar ein privates Zimmer hat, Bad und Küche aber auch von anderen genutzt werden. Im Prinzip bildet man in diesem Fall also eine Reise-WG! Der Vorteil ist neben dem günstigeren Preis auch hier die soziale Komponente, da man mit anderen Reisenden oder gar Einheimischen in Kontakt kommt. Zudem gelten hier oft weniger strenge Hausregeln als im Hotel oder Hostel. Es ist natürlich auch möglich, eine komplette Unterkunft für sich zu buchen. Hier liegt das Einsparpotenzial dann insbesondere in der Möglichkeit der Selbstverpflegung. Denn während beim Hotel- oder Hostelaufenthalt entweder Verpflegung mitgebucht oder permanent auswärts gegessen werden muss, verfügen Sie hier über eine komplett ausgestattete Küche und können so einfach selbst kochen. Dies ist auch für Familien mit wählerischen Kindern oder Reisende mit bestimmten Essensgewohnheiten sehr vorteilhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.